Führung in turbulenten Zeiten

Ihre Mitarbeiter haben ein starkes Bedürfnis nach Sicherheit, Beständigkeit und Gerechtigkeit. Dass Sie Ihren Mitarbeitern dieses bieten können, wird von Ihnen als Chefin oder Chef erwartet! Gelingt Ihnen das nicht, leidet ihre Autorität. In den Kontexten, in denen sich Unternehmen heute bewegen, ist es allerdings immer schwieriger, diese Erwartungen zu erfüllen.

Das Training zeigt Wege auf, wie Führungskräfte in bewegten Zeiten positiven Einfluss auf die Mitarbeiter ausüben können, um Verhalten zu ändern, Mitarbeiter zu stärken und so Unternehmensziele zu erreichen.

Kenntnisse über Wechselwirkungen zwischen Menschen, eine wertschätzende Grundhaltung, die Befähigung, mit einem systemischen Blick auf den Moment zu schauen – vor allem aber die Kenntnis über sich selbst, sind unabdingbar, um sich und andere sicher durch Turbulenzen zu steuern.
Inhalte:

  • Wechselspiel von Selbst- und Fremdführung
  • Veränderung gestalten
  • Qualität von professionellen Beziehungen
  • Stärkung von Mitarbeitern
  • Motivation
  • Verantwortung
  • Delegation

aktuelle Termine

Kommunikation – Missverständnisse – Konflikte

Bücher über Kommunikation zu lesen ist wie Bücher über das Schwimmen zu lesen – man kann es anschließend noch nicht besser. Reflektieren, verstehen, (wieder)erkennen und üben sind die wichtigen Stichworte.

Anhand der Alltagssituationen der Teilnehmenden – sei es im Umgang mit »schwierigen« Kunden, mit »widerspenstigen« Kollegen oder »anstrengenden« Vorgesetzten werden Gesprächssequenzen analysiert, Konfliktpotenziale aufgedeckt und sprachliche Handlungsalternativen entdeckt und trainiert.
Ziel für jeden ist es, insbesondere in stressigen Situationen souverän, d.h. sprachsicher zu sein und trotz emotionaler Beteiligung aktiv Einfluss auf das Geschehen zu nehmen. Letztendlich kann sich eine Freude daran entwickeln, knifflige Gesprächssituationen erfolgreich zu gestalten.

Voraussetzung dafür ist, die in Sekundenschnelle ablaufenden Wechselwirkungen zwischen Menschen in der Kommunikation tiefer zu verstehen, das eigene Sprechverhalten zu kennen und eine adäquate innere Haltung zu entwickeln.

Der Wirkung von Sprachmustern und der Bedeutung von Sprache bzw. Worten wird ebenso große Aufmerksamkeit geschenkt wie den Fragetechniken.

aktuelle Termine

Umgang mit Ungewissheit

Arbeitsverdichtung, Komplexität und Geschwindigkeit sind die Herausforderungen unserer Zeit. Selbstkompetenz, Umgang mit Störfaktoren, Rollenbewusstsein und die Entwicklung von Handlungskompetenz in sich ständig verändernden Kontexten sind mehr denn je gefragt. Mit den Erkenntnissen zur Leistungssteigerung im Hochleistungssport werden der Umgang mit Ungewissheit reflektiert und bisher im Verborgenen liegende Potenziale geweckt.

aktuelle Termine

Konflikte in Bewegung meistern

Der größte Teil der zwischenmenschlichen Kommunikation findet über unsere Körpersprache statt.
Über ein vertieftes Verständnis der Anatomie von Konflikten und dem Verstehen der Körpersprache werden neue Erkenntnisse gewonnen und Antworten auf die Frage gefunden: Wie führe ich mich und andere durch und in schwierigen Situationen?

aktuelle Termine

Mit Pferden zur Leadershipkompetenz

Führungskompetenz und Leadership heißt auch, sich unter ständig verändernden Vorgaben und Rahmenbedingungen zu behaupten. Um souverän und präsent auch in schwierigen Situationen zu bleiben, brauchen Führungskräfte ein waches Bewusstsein über die Quellen ihrer Kraft.
Aus der inneren Mitte heraus zu führen ist das, was Charisma und persönliche Autorität von Dominanz durch Machtmittel unterscheidet. Mut, Klarheit, Gelassenheit und Verbundenheit sind vier wichtige Qualitäten, die als persönliche Seismographen im Führungsalltag dienen. Essentiell ist dabei, die innere Haltung in Einklang mit dem äußeren Verhalten zu bringen. Hier setzen wir an und schaffen Räume, bewährtes Tun und eingeübte Muster zu reflektieren sowie neue Handlungsalternativen zu erproben.
Pferde brauchen und fordern Klarheit, um sich unserer Führung anvertrauen zu können. Sie lassen sich nicht beeindrucken von äußerem Schein, sondern reagieren auf ein respektvolles und authentisches Gegenüber.
Als Herdentiere haben sie eine feine Wahrnehmung für unbewusste Signale und Körpersprache. Unsere Pferde leben ganzjährig im Offenstall in einem Herdenverband mit klarer Rangordnung und ausgeprägtem Sozialverhalten. In der Arbeit mit ihnen spiegeln Pferde in jedem Moment unser Verhalten nach außen – völlig wertfrei und dadurch umso stärker in einer Offenheit, die inspirierend und oft überraschend ist. Dadurch eröffnen sich neue Dimensionen des Lernens:

  • Präsenz stärken, natürliche Autorität erleben
  • Klarheit im Kontakt mit sich und anderen finden
  • Kompetenzen erkennen
  • Respekt und Vertrauenen gewinnen
  • Kooperation fördern, Begeisterung wecken

aktuelle Termine

Gruppendynamisches Training

Arbeitsverdichtung und ein sich zunehmend schnell verändernder Arbeitsplatz sind die aktuellsten Herausforderungen für Ihre Mitarbeiter. Menschen erleben und reagieren sehr unterschiedlich:
Die einen sehen die Situation als Chance zur Erneuerung, engagieren sich und gestalten mit. Andere erleben es als bedrohliche Zumutung und reagieren mit Abwehr, Aggression oder auch Resignation. Und nun sollen diese Menschen gemeinsam ihre Aufgaben bearbeiten und kooperieren? Das Training zeigt Wege auf, wie Sie Teams und Einzelpersonen so führen, dass es trotz – oder wegen? – irrationaler Konflikte funktioniert.
Es bietet Raum, das Wirken des eigenen und fremden Verhaltens auf das Gruppengeschehen zu beobachten und neues Verhalten auszuprobieren. Die gruppendynamischen Prozesse im Training spielen ebenso wie die konkreten persönlichen Fragestellungen der Teilnehmer als exemplarische Übungsfelder eine zentrale Rolle.

Inhalte:

  • Führung in unklaren Konfliktlagen
  • Struktur vs. Chaos
  • Gruppendynamik
  • »Die Leitung« ist (welches) Teil des Teams?
  • Interaktions(natur)gesetze
  • qualitative Persönlichkeitsanalyse
  • systemische Teamentwicklung

Methoden:

  • Gruppendiskussion
  • gruppendynamische Analysen
  • gemeinsame Fallbearbeitungen
  • Verhaltensfeedback

aktuelle Termine

Motivation & Persönlichkeit

Jeder Mensch zeichnet sich durch ein hochindividualisiertes ­Profil von Motiven aus – und jeden Tag stellt sich aufs Neue die Frage nach der Motivation – der eigenen, der einzelner Mitar­beiter und von Teams.
Auf der Grundlage individueller Motivationsprofile werden Vorstellungen und Verständnis für mögliche Reaktionsmuster von Menschen entwickelt, geklärt, wodurch Arbeitsblockaden ent­stehen und Handlungsideen für die Selbstmotivation gewonnen.

aktuelle Termine

Biografie & Lebensweggestaltung

Biografiearbeit ist die Betrachtung des eigenen Lebensweges,
um aus Vergangenem für die Gegenwart und Zukunft zu lernen.
In Ergänzung zu Coaching, Beratung und Training ermöglicht die Biografiearbeit Lernen auf ganz besondere Art.
Die gewonnenen Erkenntnisse erweitern die Chancen der Lebensgestaltung in unserer Zeit, in der Entscheidungsmöglichkeiten und -zwänge wachsen.

Wir begleiten den Entdeckungsprozess von besonderen Momenten im eigenen Leben, machen Zusammenhänge zur Gegenwart sichtbar und moderieren den Austausch. So wird die Einsicht erweitert, weshalb manche Lebenssituation so schwierig scheint oder immer wieder dieselben Krisen auftreten.
Ob auf dem Weg in die selbständige Tätigkeit, als Unternehmer- oder als Führungspersönlichkeit: das Anschauen der eigenen Lebenswege lässt ein neues Verständnis für sich selbst und andere entstehen.

Gegenwärtigen Aufgaben können wir anders begegnen und sie besser bewältigen. Mehr Integrität und Souveränität ermöglichen einen leichteren Umgang mit Kollegen, Mitarbeitern, Freunden, Partnern, Geschäftspartnern und Kunden.

aktuelle Termine

Moderation und Besprechungen führen

Oft werden Besprechungen als ineffizient, langatmig oder sogar überflüssig empfunden. Das muss nicht sein! In diesem Seminar lernen und trainieren Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wie sie Besprechungen, Arbeitsgruppen oder Workshops ergebnisorientiert und schwungvoll leiten können. Sie tauchen in die Feinheiten von Dramaturgie und Methodik ein und arbeiten an ihrer Rolle als Moderator/in. Durch praxisnahe Moderationsübungen und ausführliche Reflexion fühlen sie sich sicherer, Methoden selbst anzuwenden und stärken ihre Präsenz im Auftreten. So wird die nächste Besprechung ein voller Erfolg.
Inhalte:

  • Klarheit über die eigene Rolle und Verantwortung schaffen
  • Realistische Ziele setzen und für gute Ergebnisse sorgen
  • Eine attraktive Dramaturgie gestalten
  • Visualisierungstechniken gezielt einsetzen
  • Diskussionen leiten und Konsens herstellen
  • Gruppendynamik aktiv nutzen und steuern
  • Mit Konflikten und schwierigen Situationen konstruktiv umgehen

Methoden:

  • Kurzinputs
  • Praktische Übungen
  • Arbeit an eigenen Fallbeispielen
  • Simulation von Moderationssequenzen (auf Wunsch mit Videofeedback)

aktuelle Termine

"Der Kunde ist so schwierig…"

Kommunikation zum Kunden erfolgreich gestalten

aktuelle Termine

Führen in Komplexität – Eine Praxiswerkstatt

Wachsende Komplexität ist heute Führungsalltag. Trotzdem begegnen wir komplexen Herausforderungen oft mit den Mitteln, die wir zur Bewältigung komplizierter Aufgaben erlernt haben: Mikro-Management, hierarchische Führungsstrukturen und das Arbeiten in spezialisierten „Silos“.

Unser Seminar vermittelt Grundkonzepte, die Ihnen im Umgang mit komplexen Führungsumwelten helfen sollen: von innovativen Modellen der Zusammenarbeit in Organisationen über das Denken in Perspektivwechseln bis hin zur Reflexion Ihrer „Komplexitenzen“.

Wir arbeiten mit den (Fällen) Praxissituationen, die Sie als TeilnehmerIn des Seminars mitbringen. So steht das vermittelte Wissen nicht im luftleeren Raum, sondern ist angebunden an Ihre Herausforderungen im Hier und Heute.

  • Warum ist Komplexität so komplex?
  • Lernen und Wachsen in komplexen Systemen
  • Kompetenzen für Führung in Komplexität
  • Neue Organisationsmodelle für eine komplexe Welt
  • Reflexion und gemeinsame Arbeit an Ihren Herausforderungen

aktuelle Termine

Organisation von Komplexität

Menschen mit Führungsverantwortung stehen vor der Aufgabe, wachsende Komplexität zu meistern. Grundvoraussetzungen dafür sind Kenntnisse zu adäquaten Organisationsmodellen und ein klares Organisations- und Strategieverständnis.

Dies nicht nur selbst zu haben, sondern es mit den Mitarbeitenden gemeinsam zu entwickeln, hat oft nachrangige Bedeutung im operativen Alltag. Es beeinflusst die Ergebnisse jedoch wesentlich.

Die Fähigkeit und Bereitschaft, aus der Perspektive der Organisation zu denken und zu handeln, ist eine der wichtigsten Methoden zur Gestaltung aktueller Anforderungen und sinnvoller Organisationsentwicklung.

Inhalte:

  • Lernen in komplexen Systemen – das Kompetenzstufenmodell
  • Beschreibung der individuellen, gruppen- und systemrelevanten Aspekte zur
    Organisationsentwicklung
  • Vorstellung von Organisationsmodellen zur Komplexitätsbewältigung
  • Reflexion komplexer Anforderungssituationen der Teilnehmenden
  • Erarbeitung von Handlungsoptionen im interorganisationalen Austausch

aktuelle Termine